Vorbereitung Genf 2012

Ohne Plan durch die Gegend zu laufen ist nicht meine Sache. Da Elisabeth und ich noch nie zusammen in Genf waren, passte der Marathon von Genf am 6.5. prima. Mittlerweile gibt es ihn im Bündel mit Nizza - Cannes für den 4.11.2012. Somit sind die Eckdaten des Laufkalenders klar: Genf (M) - Neuss (10 KM) - Lempdes (HM) - Nizza (M). Der Spruch von Nizza ist toll: Yes we Cannes, it´s very Nice!

Mit dem Programm und dem damit verbundenen Trainingsprogramm sollte ich spielend die bisherige Bestmarke von 1000 Km-Laufleistung in einem Jahr einstellen. Alleine die Vorbereitung für Genf umfasst 12 Wochen mit 50 Läufen und insgesamt 489 KM Strecke. 19 Läufe mit insgesamt 19 Stunden und 159 KM habe ich bereits in den Knochen. 

Übrigens bis Juni 2004 gehörte ich der aktiven Raucherfraktion an, die jeglichem Sport ablehnend gegenüberstand. Lange nachdem ich mir das Geschenk gemacht habe nicht mehr Rauchen zu müssen, habe ich Ende 2005 sehr mühselig mit dem Laufen begonnen. Dennoch habe ich mir bereits zu dem Zeitpunkt das Ziel gesetzt: In 2009 bist du beim legendären Marathon in New York dabei. So war´s denn auch.

Wettkampfhistorie - wobei das bisherige Ziel immer lautete: Ankommen! Habe Spaß und verletze dich nicht! in 2012 möchte ich etwas mehr erreichen.

2006 

  • Korschenbroich (10 KM) - das erste Mal mit vielen Menschen in einer Wettkampfsituation. Ich beginne eine Tradition Letzter zu werden.
  • Norderney (HM) - Unglaublich und dennoch, ich kann die Hälfte eines Marathons zusammenhängend laufen, ohne das mich Sanitäter oder Ärzte von der Strecke nehmen. Das macht Mut.

2007 

  • Mittel-Rhein-Marathon (HM)
  • Neuss (10 KM) - soll Tradition werden
  • Paris (HM) - gegenüber Norderney ist Paris sehr hügelig. Hier konnte ich auf den letzten 10 KM reihenweise Läufer an der Steigung überholen. Hier laufe ich bestimmt noch einmal einen Marathon.
  • Himmelgeist (HM) - die Jungs waren echt schnell, nach 5 Minuten war ich quasi alleine auf der Strecke. Habe dann kurz vor dem Ziel noch einen Läufer überholt. Pech gehabt - der letzte Läufer bekam einen Preis.
  • Baldeney-See (M) - angemeldet aber aus gesundheitlichen Gründen nicht gestartet.

2008 

  • Duisburg (HM, 15 KM, 10 KM) - immer gut um aus dem Winterphlegma raus zu kommen  
  • Essen (HM) - ist ein Erlebnis, das Ruhrgebiet zu erlaufen
  • Baldeney-See (M) - mein erster Marathon. Es soll der schnellste in Deutschland sein, ist also ganz flach. Ist ein Rundkurs, den ich zur Not nach einer Runde hätte abbrechen können. Gut um einen Marathon zum ersten Mal zu laufen. Hier gab es keinen Preis für den letzten Läufer.
  • Erftlauf (15 KM) 

2009 

  • Duisburg (HM, 15 KM, 10 KM)
  • Düsseldorf (M) - Heimspiel, erster Marathon "auf Strasse"
  • Neuss (10 KM) - naja das 2. Mal 
  • Erftlauf (15 KM) - auf der Strecke habe ich fast schon Routine
  • New York (M) - klar, da muss man mal gewesen sein, laufe ich mit 60 Jahren vielleicht noch einmal. 

2010 

  • Duisburg (HM, 15 KM, 10 KM)
  • Mittel-Rhein-Marathon (nach HM abgebrochen)
  • Neuss (10 KM) - nun ist es aber Tradition
  • Medoc (M) - unbedingt zu empfehlen und die maximale Zeit 6:00:00 ausnutzen, würde ich gerne noch einmal Laufen.

2011 

  • Futuroscope (M) - mit 2 Freikarten für den Freizeitpark verbunden. Muss man nicht gelaufen sein.
  • Neuss (10 KM) - Traditionslauf
  • Beaujolais (M) - schön (zumindest die ersten 20 KM) aber nicht so beeindruckend wie im Medoc
© Thomas W. Grünschläger 2012 - 2016