Marathon de Geneve 2012

Zurück

Nach einer Vorbereitungszeit von 12 Wochen, x Läufe mit 543 Km Gesamtlänge, sind wir am xx. Mai 2012 gestartet. Tatsächlich ist Genf nur 280 Km von Pierrefitte. Schade das sich die Chance bei ITS damals zerschlagen hatte.

Das kleine Hotel xx, in Frankreich

Der Tag vor dem Lauf regnet es in Strömen. Wenn das so bei Lauf geregnet hätte, wäre ich nicht gelaufen. Aber am nächsten Morgen alles ganz großartig. Sonne und Wolken wie gemalt. Elisabeth bringt mich zum Start. Wir laufen fast 30 Km auf dem Plateau oberhalb von Genf. So kann ich die uns umgebende Berge in allen Richtungen genießen, ohne mich anzustrengen. Ich sehe also ....

Dann geht es ab nach unten zum See. Von weitem sehe ich bereits die Fontaine, die die Kraft und Lebensfreude darstellt. In Genf angekommen sehe ich Elisabeth und Bea am Straßenrand. Ich bin guter Dinge den Lauf in 5 Stunden zu beenden. Alles prima bis ....

.... ja bis zur letzten Verpflegungsstation. Nach einmal etwas getrunken, etwas Apfel und Banane, dann auf die letzten 5 Km. Ich habe gut 40 Minuten dafür, das sollte reichen, doch nach einer Linkskurve beginnt eine Steigung. Ca. 800 Meter laufe ich hinauf, nicht viel aber stetig. Nach einer weiteren Rechtskurve der K.O. für mich. Die gefühlte Steigung geht weiter. Ich muss gehen um meinen Puls wieder in den gewünschten Bereich zu bringen. Das kostet Zeit ist aber gesünder für mich.  5 Stunden 7 Minuten und ich bin angekommen in meiner bisher schnellsten Zeit, Glückwunsch!

Den nächsten Tag verbringen wir noch in Genf, dann geht es über Landstraßen  zurück nach Pierrefitte. 

Es war wieder ein besonderes Erlebnis!

© Thomas W. Grünschläger 2012 - 2016